Mario Krüger MdL

Sprecher für Kommunalpolitik,
Beteiligungen und Haushaltskontrolle

Plus Minus Normal Invert

Vermischtes

Die Fraktion der GRÜNEN im Rat begrüßt das Fest der Kulturen am Sonntag auf dem Friedensplatz. Wer ein Fest der Kulturen initiiert, muss sich allerdings auch glaubhaft für die Rechte von MigrantInnen einsetzen. Hier sehen die GRÜNEN deutlichen Nachholbedarf. Es ist richtig, ein Fest der...
mehr erfahren...
Der Flughafen soll am 29. August nach den Plänen von Flughafen-Geschäftsführer Markus Bunk und der AOK zur größten Skaterbahn in Nordrhein-Westfalen werden. Verschwiegen wird dabei aus Sicht der GRÜNEN im Rat leider, dass der Flughafen damit auch die teuerste Skaterbahn der Welt sein dürfte....
mehr erfahren...
Die momentane bundesweite Diskussion um eine Frauen-Quote in Führungspositionen der Wirtschaft muss auch in Dortmund dringend geführt werden. Eine Kleine Anfrage der GRÜNEN im Landtag zur Repräsentanz von Frauen in den Führungsebenen der Nordrheinwestfälischen Industrie- und Handelskammern...
mehr erfahren...
Die Dortmunder GRÜNEN wollen die Möglichkeiten des seit April bundesweit geltenden neuen Vergaberechts konsequent nutzen, um bei der Vergabe und Ausführung städtischer Aufträge soziale und umweltbezogene Anforderungen zu stellen. Auf Initiative der GRÜNEN Bundestagsfraktion bleibt dabei...
mehr erfahren...
Eine kritische Bilanz der letzten fünf Jahre zeigt, dass wir viel erreicht haben - Dortmund ist GRÜNER geworden. Unser Wahlprogramm listet akribisch auf, was erreicht worden ist. Erfolge wie der Ausbau der Ganztagsbetreuung aber auch Mißerfolge wie die DEW21-Beteiligung am Kohlekraftwerk GEKKO in Hamm.
mehr erfahren...
Anlässlich der Verkündung von zwei Urteilen des Verwaltungsgerichtshofes Baden-Württemberg zu Alkoholverboten in Freiburg ist zur Forderung der Nordstadt-SPD auch in Dortmund eine Alkoholverbotssatzung einzuführen, festzuhalten: Die Erklärung der Unwirksamkeit von Alkoholverboten in Freiburg hat...
mehr erfahren...
2009.07.27: Erwiderung Auf den Offenen Brief von Herrn Pultuskier
mehr erfahren...
Mario Krüger
München, den 24. Juli 2009 hier: Brückstraße Sehr geehrter Herr Krüger, mit Erstaunen und Verwunderung habe ich Ihre offensichtlich dem Wahlkampf geschuldeten Ausführungen zur Brückstraße und zu meiner Person in den letzten Tagen verfolgt, mit denen Sie mich als „Kernproblem" der...
mehr erfahren...
Mario Krüger
Fast 60 Mio. € hat der Münchener Immobilienkönig Pultuskier in die Brückstraße investiert. Hat aber trotz gegenteiliger Versprechungen seit sieben Jahren kein Geld, die Fassade am „Komponistenhaus" zu sanieren. Warum kauft er so viele Häuser, wenn er sie nicht in Schuss halten kann, fragt sich nicht nur Gaby Kolle, Ruhrnachrichten.
mehr erfahren...
Mario Krüger
Noch 2006 hatte sich das Brückstraßenviertel - unterstützt durch ein Quartiersmanagement und vor allem durch aktive HauseigentümerInnen und LadenbesitzerInnen im Trägerverein Brückstraße sowie durch die Ansiedlung des Konzerthauses von einem städtischen „Hinterhof" und weiteren städtischen Investitionen in eine florierende Einkaufsstraße verwandelt, die insbesondere junge Menschen anzieht und - von vielen kaum wahrgenommen - zu einem Anziehungspunkt über Dortmunder Grenzen hinaus wurde. Nun kippt das Viertel weg. Verantwortlich: Der Münchener Immobilien-Krösus Pultuskier. Eine Analyse, Pressestimmen, ein Schriftwechsel mit Pultuskier und mehr
mehr erfahren...
1  2  3  4  5